Analysen    

Bei uns stehen Sie und Ihre Gesundheit im Mittelpunkt.

Wir zeichnen uns durch unser gesundheitsorientiertes und ganzheitliches Betreuungskonzept aus. Darum beginnen wir immer mit einem ausführlichen Gesundheitscheck.

Dieser setzt sich aus 3 Tests zusammen: eine Vermessung Ihrer Wirbelsäule mit der MediMouse ®, ein Herz-Kreislauf-Test mittels einer IPN-Ausdauertestung und eine Analyse mit einer Bioelektrischen Impedance Analyse Waage (BIA).

Mit den Ergebnissen unseres ausführlichen Gesundheitstests erstellen wir Ihnen optimal Ihren individuellen Trainingsplan mit Ihren persönlichen Zielen.

Wir wiederholen die Analysen regelmäßig um Ihre Erfolge zu kontrollieren. Der eingehende Gesundheitscheck und alle folgenden sind in unserem gesundheitsorientierten Betreuungskonzept inklusive. Wir beraten Sie gerne!

 


MediMouse® Wirbelsäulenanalyse

Mit der MediMouse® vermessen wir Ihre Wirbelsäule. Das Messgerät wird dabei entlang Ihrer Wirbelsäule nach unten geführt. Die Vermessung ist vollkommen strahlenfrei und risikolos und das bei einem geringen Zeitaufwand.

Die geometrischen Daten wie die sagittale und frontale Rückenform und die Beweglichkeit jedes einzelnen Wirbelsegments werden ermittelt und wir erhalten eine computergestützte, bildhafte Darstellung Ihrer Wirbelsäule inklusive Form und Beweglichkeit.


IPN® Ausdauertestung

Bei der IPN Ausdauertestung handelt es sich um ein wissenschaftliches Testverfahren für Ergometer und Laufband, bei dem wir Ihre Herzkreislaufbelastbarkeit anhand Ihrer individuellen Parameter wie Körpergewicht und –größe, Alter, Ruheherzfrequenz und Trainingszustand ermitteln.

Auch dieser Test ist für Sie risikolos. Es ist keine Maximalbelastung notwendig. Über dieses Testverfahren können wir Ihre optimale Trainingsherzfrequenz bestimmen.


Analyse mit der Bioelektrischen Impedance Analyse Waage (BIA)

Mit der Analyse auf einer Bioelektrischen Impedance Analyse Waage (BIA) bestimmen wir Ihre Körperzusammensetzung, also wie hoch Ihre Muskelmasse, Ihr Körperfettanteil und das Körperwasser ist.

Gemessen werden diese Komponenten über Metallelektroden. Diese senden ein sehr schwaches und sicheres elektrisches Signal durch Ihre Füße in Beine und Unterleib und über die Handelektroden in Arme und Bauchbereich.

Das elektrische Signal durchläuft das im Muskelgewebe eingelagerte Wasser. Bei Fettgewebe trifft es auf Widerstand (Impedance).

  • Körperfettanteil: Als Körperfettanteil bezeichnet man die Menge des Körperfetts im Verhältnis zum Gewicht. Mit dem Körperfett erhalten wir unsere Körpertemperatur und schützen die inneren Organe. Zu viel Körperfett ist jedoch langfristig schädlich.
  • Muskelmasse: Die Muskelmasse besteht aus der Skelettmuskulatur, der glatten Muskulatur und dem in Muskeln enthaltenen Wasser. Durch Training erhöht sich die Muskelmasse und damit auch das Körpergewicht.
  • Körperwasser: Das Körperwasser wird in Prozent als Anteil des Körpergewichtes ausgedrückt und umfasst die komplette Flüssigkeit im Körper.
    Mehr als die Hälfte unseres Körpers besteht aus Wasser. Es reguliert die Körpertemperatur und führt Abbauprodukte ab.